Urlaub & Freizeit

Pub Quiz, Salonkonzerte und Bubbly Music Wednesday im Hotel Beethoven Wien

Wöchentliche Salonkonzerte in der Papageno-Lounge laden zum Träumen ein © Hotel Beethoven Wien

Prickelnde Drinks, Rätselspaß und musikalische Genüsse

Direkt am Anfang des berühmten Wiener Naschmarkts und gegenüber vom Theater an der Wien gelegen, ist das Hotel Beethoven der ideale Ausgangspunkt, um die Kultur und Kulinarik Wiens zu entdecken. Aber auch innerhalb des Boutique-Hotels mit typischem Altwiener Charme kommt keine Langeweile auf: Während Gäste beim traditionellen Pub Quiz einen Jackpot von bis zu 1.000 Euro knacken können, laden die wöchentlichen Salonkonzerte mit Cello- und Pianoklängen aus der Wiener Klassik zum Träumen ein. Prickelnd wird es regelmäßig mittwochabends beim Bubbly Music Wednesday in der Lvdwig Bar, wenn der Wiener Künstler Jengis für Unterhaltung sorgt, während „Falstaff Barwoman of the Year 21“ Isabella Lombardo ihre von den Kulturepochen Wiens inspirierten Cocktail-Kreationen mixt.

Wien und die Musik gehören schon seit Jahrhunderten untrennbar zusammen. Auch das Hotel Beethoven Wien ist eng mit der klassischen Musik verbunden – so war die Mutter von Gastgeberin Barbara Ludwig eine erstklassige Pianistin, und auch Barbara Ludwig selbst hat bereits im Alter von fünf Jahren begonnen, Klavier zu spielen. Um an das musikalische Erbe anzuknüpfen, finden in der Papagenolounge mit Blick auf das Theater an der Wien wöchentliche Salonkonzerte statt. Michael Babytsch am Cello und Pavlo Kachnov am Bösendorfer-Flügel, einem Erbstück aus der Familie Ludwig, zeigen anhand von diversen Werken der Wiener Klassik, darunter etwa Stücke von Joseph Haydn, Wolfgang Mozart und natürlich Ludwig van Beethoven, ihr Können. Die nächsten Salonkonzerte finden jeweils um 17 Uhr am 14., 21. und 28. August statt. Für Hotelgäste sind die Konzerte kostenlos, externe Gäste zahlen 18 Euro für den Eintritt. Die Karten können online reserviert werden oder per E-Mail bestellt werden, unter concierge@hotelbeethoven.at.

Ein prickelnder Aperitif mit leichten Häppchen gefolgt von einer Cocktail-Kreation aus der „Vienna in 6 sips“-Kollektion, und dazu stilvolle Live-Musik sowie entspannte Gespräche: Beim wöchentlichen Bubbly Music Wednesday in der Lvdwig Bar im Hotel Beethoven Wien lassen Gäste den Alltag von 19 bis 22 Uhr hinter sich und tauchen ein in die Welt der kreativen Drinks aus der Hand von Isabella Lombardo, „Falstaff Barwoman of the Year 21“ und „Bartender of the Year 2022“ von Rolling Pin, und ihrem Team. Verkostet werden kann beispielsweise der „Krauthappl“, gemixt aus Remy Martin 1738, White Penja Pepper Cordial und Verjus Loimer, und sinnbildlich für die Epoche der Wiener Secession und damit den zweiten Stock des Vier-Sterne-Hauses stehend. Mit seinem breiten Repertoire aus Jazz, Soul, Pop, Latin und All-Time-Favourites sorgt der Wiener Künstler Jengis für die passende musikalische Untermalung. Am 7. September 2022 findet der erste Bubbly Music Wednesday nach einer Sommerpause statt – als Auftakt ist erstmals sogar eine Champagner-Verkostung geplant.

Seit vielen Jahren stellt es einen unverzichtbaren Teil der abendlichen Unterhaltung in England und in Lokalen auf der ganzen Welt dar: das Pub Quiz. Auch im Hotel Beethoven Wien dürfen sich Ratefüchse bald wieder auf mehrere unterhaltsame Abende freuen, an denen sie sogar einen Jackpot in Höhe von 1.000 Euro knacken können. Am 13. September, 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember 2022 können sich Gäste ab 20 Uhr zu Rateteams von vier bis sechs Personen zusammenschließen, um gemeinsam 20 verschiedene Fragen aus allen Wissensbereichen zu beantworten. Die Abendsieger gewinnen eine Flasche Champagner, während es für die Sieger der Bonusrunde eine Runde Gin Tonic gibt. Anmeldung erfolgt unter quiz@hotelbeethoven.at, die Startgebühr beträgt 7 Euro pro Gast; inkludiert sind Startgeld, ein Beitrag zum Jackpot sowie ein Gruß des Hauses.

Weitere Informationen zur Lvdwig Bar und zum Hotel Beethoven Wien unter www.lvdwig.bar und www.hotel-beethoven.at.

Quelle: Hotel Beethoven Wien

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: