Urlaub & Freizeit

Kunstsinniges Boutique-Hotel fördert Talente aus aller Welt

Inspirierende Kulisse: Hommage an das Theater an der Wien im 4. Stock des Boutique-Hotels © Hotel Beethoven Wien

Hotel Beethoven Wien startet Artist in Residence-Programm in Kooperation mit der Wiener Secession

Wien, europäische Weltstadt und UNESCO-Kulturerbe, Heimat zahlloser Theater, Museen und Schlösser: Inmitten dieser kulturellen Brutstätte, in zentraler Lage am Naschmarkt, liegt das Boutique-Hotel Beethoven. Das individuell gestaltete Haus von Barbara Ludwig ist erste Adresse für Kultur- und Kunstinteressierte in Wien und dient nun mehr denn je als Ort der Inspiration für Kunstschaffende aus aller Welt: Gemeinsam mit der Vereinigung bildender KünstlerInnen Wiener Secession schrieb Eigentümerin Barbara Ludwig letztes Jahr erstmals zwei „Artist Residencies“ aus. Die gemeinsame Initiative, welche von jetzt an jährlich durchgeführt wird, ist zur Förderung von Künstlern gedacht, die über einen Zeitraum von sechs Wochen in Wien recherchieren oder arbeiten möchten.

Die „Artist Residency“ wird international und genreübergreifend ausgeschrieben und richtet sich an alle Künstler, die in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Performance und Neue Medien tätig sind. Neben dem Zimmer mit Halbpension im Hotel Beethoven Wien beinhaltet das Programm einen Arbeitsraum in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsagentur Wien sowie ein Künstlergespräch mit einer Kuratorin der Wiener Secession. Die neue Initiative fand großen Anklang unter den Kunstschaffenden: Rund 200 Kreative aus der ganzen Welt bewarben sich für die erste „Artist Residency“. Nach eingehender Prüfung der Bewerbungen durch eine Jury bestehend aus Herwig Kempinger, Präsident der Wiener Secession (Vorsitz), drei weiteren Mitgliedern aus dem Vorstand der Secession sowie Barbara Ludwig konnten zwei Talente überzeugen: die interdisziplinäre schwedische Künstlerin Laleh Kazemi Veisari und der französische Fotograf Pierre-Olivier Arnaud.

Beide wohnen nun über einen Zeitraum von sechs Wochen in dem traditionsreichen Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen und den Stuckdecken typisches Altwiener Flair versprüht. Eigentümerin und Kunstförderin Barbara Ludwig hat für die Zeit ihres Aufenthaltes ein Atelier angemietet, in dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Als Inspiration dienen auch die Hallen des Beethoven selbst: Jeder Raum des Boutique-Hotels hat einen ganz individuellen Charakter und ist einer anderen Wiener Persönlichkeit gewidmet – von der Wiener Klassik über die Protagonisten vom Theater an der Wien bis hin zu den Anführerinnen des Fin de Siècle – und erzählt so ein eigenes Stück Kulturgeschichte.

Weitere Informationen zum Hotel und Buchung unter www.hotel-beethoven.at

Quelle: Hotel Beethoven Wien

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: