Finanzen

Wussten Sie, … was eine Direktüberweisung ist?

Percy Wippler, Digitalexperte bei der IDEAL Versicherung, klärt Sie auf.

Bei einer Direktüberweisung handelt es sich um eine Zahlungsbestätigung in Echtzeit. Das heißt: Der Verkäufer erhält sofort eine garantierte Zusage, dass das Geld angewiesen wurde und kann die Bestellung auch direkt versenden. Zwischen Bank, Kunde und Onlineshop ist dabei noch ein Zahlungsdienstleister zwischengeschaltet. Wer die Zahlungsart „Direktüberweisung“ im Onlineshop wählt, wird je nach Anbieter auf den Onlinebanking-Bereich seiner eigenen Bank oder auf ein extra Formular weitergeleitet. Der Kunde gibt dann die Login-Daten für sein Onlinebanking oder die im Formular geforderten Daten wie die IBAN oder den Namen seiner Bank ein. Um die Überweisung zu tätigen, muss der Käufer den Vorgang mit einer Transaktionsnummer (TAN) bestätigen. Der Händler wird unmittelbar informiert, dass die Zahlung erfolgt ist. Auch wenn es sich hierbei grundsätzlich um eine sichere Zahlungsmethode handelt, bemängeln Datenschützer, dass der Zahlungsdienstleister Zugriff auf die Onlinebanking-Zugangsdaten sowie auf Kontoumsätze oder den Dispokreditrahmen der Verbraucher hat, wodurch ein Datenmissbrauch möglich ist.

Mehr Infos aus dem Verbraucher-Alltag im IDEAL Magazin unter https://www.ideal-versicherung.de/magazin/.

Quelle: IDEAL Versicherung

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: