Liebe & Partnerschaft

Geschönte Fotos und kleine Lügen: Wie authentisch sollte Online-Dating sein?

Ein erstklassiges Profilbild, aufregende Hobbys und positive Vibes: Beim Online-Dating zählt der perfekte erste Eindruck – oder etwa nicht? Müssen sich Singles stets von ihrer besten Seite zeigen oder können sie beim Flirten möglicherweise mit kleinen Schwächen punkten? Die Dating-App Parship wollte von gut eintausend Singles wissen, wie viel Authentizität die Online-Liebe wirklich braucht. Das Ergebnis: Selbstkritik steht hoch im Kurs. Dabei müssten sich Singles gar nicht so viele Gedanken machen. Spannend: Die Meinungen von Frauen und Männern gehen bei diesem Thema oft ziemlich auseinander.

Hamburg, 04.08.2022 – Die gute Nachricht vorweg: Die absolute Mehrheit der von Parship Befragten (94 Prozent) findet es gut, wenn jede:r beim Date ganz er oder sie selbst ist und man auch mal anderer Meinung sein kann. Diese Überzeugung teilen Männer und Frauen über alle Altersgruppen hinweg. Dennoch verspüren einige Singles Druck: 30 Prozent sind der Ansicht, dass es vor allem bei ersten Dates darum geht, einen möglichst perfekten Eindruck zu machen. Insbesondere den jüngeren Singles zwischen 18 und 29 Jahren scheint das eigene makellose Auftreten wichtig zu sein (38 Prozent). Ihnen fällt es auch besonders schwer, beim Dating offen ihre Meinung kundzutun, aus Sorge vor Ablehnung (60 Prozent). Im Durchschnitt teilen 37 Prozent diese Bedenken – Männer (45 Prozent) interessanterweise deutlich häufiger als Frauen (28 Prozent). Doch fängt Perfektionismus vielleicht schon weit vor dem ersten Date – nämlich beim Ausfüllen des Dating-Profils – an?

Bitte lächeln! Wie ehrlich sind Singles bei ihren Profilbildern?

Liebe auf den ersten Blick? Ansprechende Fotos gelten als Aushängeschild des eigenen Dating-Profils. So wundert es nicht, dass ganze 71 Prozent der Befragten versuchen, sich auf ihren Profilbildern von ihrer besten Seite zu zeigen. Mit 78 Prozent legen Frauen hierauf mehr Wert als Männer (65 Prozent). Erstaunlich: Gerade die älteren Singles zwischen 60 und 69 Jahren (77 Prozent) möchten sich beim Online-Dating möglichst attraktiv präsentieren. Allerdings darf die Authentizität gerade bei den männlichen Befragten nicht zu kurz kommen. 71 Prozent von ihnen möchten nämlich zugleich natürlich wirken und trauen sich, auch Fotos in ihrem Profil zu ergänzen, die nicht die vorteilhaftesten, dafür aber authentisch sind. Das scheint den Frauen deutlich schwerer zu fallen. Nur 59 Prozent von ihnen würden sich auf ihren Porträts auch mal ungeschönt zeigen.

Viel unkritischer als mit sich selbst gehen Singles überraschenderweise mit dem Auftreten ihres Dating-Gegenübers um. Rund 94 Prozent der Befragten stehen auf natürliche Bilder, die einen möglichst authentischen – wenn auch nicht perfekten – Eindruck von der anderen Person vermitteln. Genau aus diesem Grund hat Parship eine Filter-Policy eingeführt, bei der die Verwendung stark bearbeiteter Fotos nicht gestattet ist.

Aber mehr noch: 93 Prozent der Männer sowie 81 Prozent der Frauen mögen es, wenn das Match offen über seine beziehungsweise ihre Schwächen spricht. Stolze 74 Prozent der 18- bis 29-Jährigen sehen schon mal über eigentlich störende Dinge beim anderen hinweg. Perfektionismus beim Dating muss also gar nicht sein.

„Ich finde, die Zahlen der aktuellen Parship Studie sprechen für sich: Es ist Zeit, dass wir uns kollektiv von dem Irrglauben verabschieden, uns online von unserer Schokoladenseite zeigen zu müssen und den Mut aufzubringen, wir selbst zu sein – mit allen unseren Schwächen und Makeln. Denn das ist das, was uns als Menschen ausmacht.“

Pia Kabitzsch, Psychologin & SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Bitte nicht übertreiben: Komplimente sparsam einsetzen

Die rosarote Brille lässt uns manchmal zu wahren Poeten werden. Dennoch sollten Singles Komplimente lieber gezielt und ehrlich einsetzen. Zwar freuen sich vor allem die Jüngeren zwischen 18 und 29 Jahren (63 Prozent) über Komplimente, wenn diese eher aus Höflichkeit oder zum Beeindrucken gemacht werden. Doch würden fast alle befragten Singles (90 Prozent) eine ehrliche Meinung bevorzugen.

„Auch wenn Komplimente an sich etwas sehr Schönes sind, können (zu) viele davon in den ersten Nachrichten schnell aufdringlich und unpersönlich wirken. Viel schöner und vor allem glaubhafter ist es doch, seine persönliche Wertschätzung nach und nach von ganzem Herzen zu zeigen – und es auch wirklich so zu meinen.“

Pia Kabitzsch, Psychologin & SPIEGEL-Bestseller-Autorin

Ohne Tricks! Ehrlichkeit lässt Herzen höherschlagen

Wie überall im Leben zahlt sich Ehrlichkeit auch beim Online-Dating aus. So finden es nur 20 Prozent der Frauen nicht schlimm, wenn jemand beim Dating flunkert, um besser dazustehen. Männer (34 Prozent) sehen kleine Schummeleien etwas lockerer. Eine echte Enttäuschung für 92 Prozent der Singles: Wenn auffliegt, dass Freunde des Matches oder gar Ghostwriter romantische Liebesnachrichten texten. Und auch die Optik spielt mit: Sollte sich beim ersten Date in der Offline-Welt herausstellen, dass sich der Online-Flirt mit Fotos und Profilangaben deutlich vorteilhafter dargestellt hat, sinkt die Motivation auf ein weiteres Date augenblicklich – bei Männern um 67 Prozent, bei Frauen sogar um 73 Prozent. Also: Auf, mit Authentizität ins Liebesglück!

Über die Studie

Für die vorliegende Studie hat Parship gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.054 Parship Mitglieder im Alter von 18 – 69 Jahren zum Thema Authentizität befragt. Die Online-Erhebung fand im Juni 2022 statt.

Quelle: Parship

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: