Weihnachten

Weihnachtsgeschenke 2021: Finger weg von Haushaltsgeräten!

(c) Bild: mydays

Repräsentative mydays Studie

  • Mehr als die Hälfte der Deutschen leiden im Hinblick auf Geschenke an Ideenmangel
  • Männern und Frauen ist es gleich wichtig, dass das Geschenk von Herzen kommt
  • Gutscheine, gemeinsame Erlebnisse und Kurzreisen stehen ganz oben auf den Wunschlisten
  • Haushaltsgeräte sind bei den Beschenkten besonders unbeliebt

Weihnachten steht vor der Tür und für viele beginnt eine der größten Aufgaben des ganzen Jahres: Die Suche nach dem perfekten Geschenk für die Liebsten. Neben Geburtstagen ist Weihnachten bekanntlich einer der wichtigsten Anlässe zum Schenken. So erwartet die Hälfte aller Deutschen neben Geschenken des Partners oder der Partnerin auch welche von Verwandten und Freunden. Dabei stellen sich jedes Jahr viele Fragen: Welche Geschenke sind besonders beliebt? Wie viel Budget sollte eingeplant werden? Und vor allem: Was darf auf keinen Fall verschenkt werden? Auf diese und weitere spannende Fragen rund um das schönste Fest des Jahres gibt eine repräsentative Studie von Statista im Auftrag von mydays* Aufschluss.

So viel Budget planen die Deutschen für Geschenke ein

In diesem Jahr leiden mehr als die Hälfte der Deutschen an Ideenmangel (53 Prozent). Dabei sind es nicht nur Männer, die Probleme haben, Geschenke zu finden. Tatsächlich stehen beide Geschlechter vor der gleichen Herausforderung. Ein wichtiger Faktor für die Auswahl ist das Budget, deshalb untersuchte mydays in der Studie unter anderem, wie viel Geld die Deutschen für Geschenke einplanen. Im Schnitt werden für den Partner oder die Partnerin Geschenke im Wert von 50 bis 200 Euro gekauft, die Mehrheit plant mit Kosten von 50 bis 100 Euro (60 Prozent). Für Familienmitglieder liegt das Budget zwischen 20 und 100 Euro (60 Prozent) und für Freunde sind die Deutschen bereit, im Schnitt zwischen 20 und 50 Euro auszugeben (57 Prozent). Die gute Nachricht ist jedoch: Der Preis spielt nur eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist, dass das Geschenk etwas Persönliches ist und von Herzen kommt. So sehen es zumindest 47 Prozent der Männer und über 63 Prozent der Frauen.

Geschenkeflops unter dem Weihnachtsbaum

Wenn das Geschenk mit freudiger Erwartung hektisch ausgepackt wird und der Inhalt zum Vorschein kommt, lässt sich oft schon am Gesichtsausdruck feststellen, wie der oder die Beschenkte zu einem weiteren Paar Socken steht. Bei der Auswahl des Geschenks ist es vor allem wichtig, sich vorher mit der Person und individuellen Interessen zu beschäftigen. Schließlich kennen die meisten den Moment, wenn die eigene Enttäuschung bestmöglich überspielt werden muss, um der Schenkerin oder dem Schenker kein schlechtes Gefühl zu geben. Doch lassen wir die Statistik sprechen – welche Geschenke kommen den Zahlen nach am wenigsten an?

Die Weihnachtsgeschenke mit der geringsten Erfolgsgarantie im Jahr 2021 sind*:

  • Haushaltsgeräte (11%)
  • Längere Reisen: (17%)
  • Schmuck/Armbanduhr: (18%)

(Mehrfachnennung möglich)

Rührgeräte, Mikrowellen, Staubsauger oder Waschmaschinen – für die meisten Befragten sind Haushaltsgeräte eher eine Enttäuschung unter dem Weihnachtsbaum, egal welches Geschlecht und Alter. Sollten diese Dinge dennoch in die engere Auswahl für ein Geschenk kommen, ist es ratsam, vorher vorsichtig abzuklären, ob das Gerät der Wahl auch wirklich auf der Wunschliste steht.

Auf Nummer Sicher zum Fest: die Top-Geschenke der Deutschen

Perfekte Geschenke sind so individuell, wie die oder der Beschenkte selbst. Dennoch zeichnet sich laut der mydays Geschenkestudie ein Trend ab, welche Kategorien den größten Erfolg versprechen. So findet mehr als jede*r zweite Deutsche Erlebnisgeschenke gut (54 Prozent). Insbesondere die weiblichen Studienteilnehmer und unter 30-Jährige wählen Erlebnisse auf Platz 1 der besten Geschenke.

Noch konkreter wird es bei der Frage nach dem persönlichen Weihnachtswunsch für 2021. Wer sich wochenlanges Kopfzerbrechen sparen möchte, wählt am besten eine Überraschung aus der folgenden Liste.

Geschenke, über die sich die meisten Deutschen an Weihnachten freuen würden*:

  • Gutscheine (37%)
  • Gemeinsame Erlebnisse (35%)
  • Kurze Reisen (30%)

(Mehrfachnennung möglich)

Tipps für Geschenke, die unvergesslich bleiben

Flexibilität, zeitliche Unabhängigkeit und die Möglichkeit für die oder den Beschenkten, sich selbst ein Geschenk auszusuchen, machen den Gutschein zum Schweizer Taschenmesser unter den Weihnachtspresenten und die Nummer 1 auf den Wunschzetteln. Wer jedoch zeigen möchte, dass sie oder er sich mit der Person und ihren Interessen befasst hat, der schenkt am besten einen Wertgutschein für etwas Konkretes. Warum also nicht beides kombinieren und Erlebnisse oder kurze Reisen schenken, die flexibel eingelöst werden können?

Gemeinsame Unternehmungen schaffen Erinnerungen und bleiben im Gedächtnis. Doch auch die Wahl der verschiedenen Erlebniskategorien kann entscheidend sein. Wer seinen Lieblingsmenschen etwas Gutes tun will, greift zu wohltuenden Verwöhn-Massagen, einem Wellnesshotel oder anderen entspannenden Angeboten. Wellness liegt seit Jahren im Trend und bietet vor allem in den grauen Wintermonaten eine willkommene Erholung für Körper und Geist.

Menschen, die gutes Essen schätzen, macht man mit einem besonderen Dinner immer eine Freude und das sind laut mydays Studie immerhin 51 Prozent der Deutschen. Dabei muss es nicht immer das klassische Restaurant sein. Denn gutes Essen lässt für eine unvergessliche Zeit zu zweit perfekt mit außergewöhnlichen Erlebnissen verbinden. Bei einem Varieté Erlebnisdinner werden die Gäste zum Beispiel den ganzen Abend lang mit einem leckerem Mehr-Gänge-Menü und atemberaubenden Shows begeistert.

Kurzurlaube und Übernachtungen stehen ebenfalls ganz oben auf den Wunschlisten. Dabei muss es nicht immer eine Flugreise sein, denn die richtige Jahreszeit verleiht so manchen Orten einen Hauch von Magie, die auch bequem mit dem Auto oder Zug erreichbar sind. Ein Städtetrip bietet beispielsweise wunderschöne Architektur, ein reichhaltige Kunstangebot, entspanntes Bummeln und vieles mehr. Wer dagegen gerne außergewöhnliche Dinge erlebt, wäre ein idealer Übernachtungsgast in einem Bubble-Hotel.

Top 3 der beliebtesten Erlebnisse*:

  • Kurzurlaube und Übernachtungen (66%)
  • Essen und Kulinarisches (51%)
  • Wellness (44%)

(Mehrfachnennung möglich)

Viele weitere Geschenkideen und Gutscheine rund um besondere Erlebnisse finden Interessierte unter www.mydays.de, darunter Städtetrips, Erlebnisdinner und Wellnessangebote. Eine tolle Auswahl bieten aber auch die mydays Magic Boxen, die eine Auswahl aus gleich mehreren unvergesslichen Erlebnissen bietet, wie beispielsweise die Box “Frohe Weihnachten”.

*mydays Gemeinsamkeitstudie 2021, Im Rahmen der online-repräsentativen Studie wurden 1.000 Personen ab 18 Jahren in Deutschland befragt. Erhebungszeitraum war vom 23.Juli bis 05. August 2021.

Quelle: mydays

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: