Urlaub & Freizeit

Entschleunigende Zeit in den Oberstdorfer Auszeitwochen

Erholsamer Urlaub in der Natur © Tourismus Oberstdorf, Eren Karaman

Naturnahes Erlebnis für Körper und Geist

Das inmitten der malerischen Allgäuer Alpen gelegene Oberstdorf bietet dank des angenehmen Heilklimas und der besonders guten Luftqualität optimale Bedingungen, um einen entschleunigenden Urlaub zu verbringen. Neben einem Heilklima der Kategorie „Premium Class“ warten in idyllischer Umgebung über 200 Kilometer an Wander- und Radwegen in drei Höhenlagen, die eine erholsame Auszeit in der Natur ermöglichen. Besonders in den vom 30. Oktober bis 28. November stattfindenden Oberstdorfer Auszeitwochen lässt es sich bei verschiedenen Programmpunkten entspannen und vom stressigen Alltag erholen. Von geführten Wanderungen und E-Bike-Touren über Qi Gong und Yoga bis hin zu Naturführungen und Atemspaziergängen versprechen die Auszeitwochen ein naturnahes Erlebnis für die Sinne.

Das umfangreiche Programm der Oberstdorfer Auszeitwochen umfasst unter anderem die „WohlgeSinnten Wege“ – eine achtsame Wanderung durch die Natur Oberstdorfs, die von der Töpferin Ariane Landwehr geführt wird. Auf der Wanderung werden durch das bewusste Wahrnehmen der Elemente der Natur die Sinnesorgane angesprochen und eine tiefe Verbundenheit mit der Umgebung hergestellt. Um dann selbst kreativ zu werden und die Selbstheilungskräfte anzusprechen, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, inmitten der Natur das Erlebte beim Töpfern zu verarbeiten. Buchbar ist die Erlebniswanderung für 15 Euro pro Person.

Mit Mental-Persönlichkeitscoach und Wander- und Trekkingführerin Silvia Fink-Eisinger erleben Teilnehmer die Veranstaltung „Körper, Geist & Seele ~ Element Wasser“, die ganz im Sinne des Elements Wasser steht und zum inneren Gleichgewicht führt. Ausgangspunkt ist der FuggerAktivPark, wo auf dem Bewegungs- und Koordinationsparcours die vier sportmotorischen Grundeigenschaften Koordination, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gestärkt werden. Weiter geht es zu verschiedenen Flüssen, an denen das klare und saubere Wasser der Allgäuer Alpen bewusst mit Händen und Füßen wahrgenommen wird. Auch auf dem anschließenden Barfußpfad sowie im Duft- und Gesteinsgarten wird die auditive, olfaktorische und taktile Wahrnehmung angeregt. Geführt von Mental-Coach Silvia Fink-Eisinger geht es mit tiefsinnigen Anregungen weg von den typischen Wegen tiefer in die Natur hinein zu Orten der Kraft. Buchbar ist die Tour für 20 Euro pro Person; Oberstdorfer Gäste mit der Allgäu Walser Premium Card nehmen kostenlos an der Tour teil.

Um die Oberstdorfer Auszeitwochen zu einem ganzheitlichen Erlebnis zu machen, lädt Atempädagogin und Atemtherapeutin Maria Titscher zu „Atem und Bewegung“ ein. Bei aktiven Atem- und Bewegungsübungen sowie Dehnungen wird den Teilnehmern die große Bedeutung der Atmung sowie der Bewegung für das allgemeine Wohlbefinden verdeutlicht, Energien freigesetzt, Verspannungen gelöst und ein positives Körpergefühl erzeugt. Buchbar ist das Programm für 12 Euro pro Stunde. Wer weiter von Maria Titscher lernen und die Atemübungen aktiv umsetzen will, kann dies beim „Atemspaziergang zum Moorweiher“ tun. Am frühen Morgen starten Urlauber zum malerisch gelegenen Moorweiher und lernen zusammen mit der erfahrenen Atempädagogin ihren Atem und Körper bewusst besser kennen. Die Teilnehmer lernen die Kraft des Atems für sich zu nutzen und können beim aktiven Gehen das Atemvolumen um zwei bis drei Liter pro Minute erhöhen, was die Vitalität, Kraft und Lebensfreude steigert. Buchbar ist das Erlebnis für 12 Euro; für Gäste mit der Allgäu Walser Premium Card ist die Teilnahme kostenlos.

Weitere Informationen unter: www.oberstdorf.de

Quelle: Tourismus Oberstdorf

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: