Urlaub & Freizeit

Sieben Tipps für einen actionreichen Familienurlaub im Zugspitz Resort in Tirol

Abenteuer-Spielplatz und Sonnenterrasse mit Bergpanorama © Günter Standl

Wiedereröffnung am 20. Mai

Mitten im Outdoor-Paradies Tiroler Zugspitz Arena, umrahmt von grünen Wäldern und imposanten Berggipfeln, ist das Zugspitz Resort in Ehrwald Spielwiese und Ausgangspunkt sowohl für Urlauber, die hinaus in die Natur möchten, als auch für jene, die sich nach langen Monaten voller Digitalunterricht und Home Office nach Abenteuer und Action sehnen. Mit eleganten Zimmern und Suiten im Neubau, gemütlichen Appartements mit eigener Kochnische im Appartementhaus und 190 komfortablen Stellplätzen auf dem 5-Sterne-Campingplatz, die wahlweise mit oder ohne Verpflegung buchbar sind, ermöglicht das Vier-Sterne-Superior Resort eine völlig flexible Urlaubsgestaltung. Die Spiele- und Wasserwelt auf 1.500 Quadratmetern sorgt bereits innerhalb der vier Wände für Action. Wer auch die Umgebung unsicher machen möchte, der kann beispielsweise mit einem Besuch der längsten Fußgänger-Hängebrücke der Welt „Highline 179“ für echten Nervenkitzel sorgen, sich auf der neuen „Aktivmeile“ zwischen Ehrwald und Lermoos verausgaben oder mit dem „Z-Ticket“ 15 verschiedene Attraktionen in der Tiroler Zugspitz Arena ohne Aufpreis besuchen – das sind aber nur drei der vielen Möglichkeiten für einen actionreichen Familienurlaub im Zugspitz Resort:

1. Wasser- und Spielspaß drinnen wie draußen

Ein echtes Highlight für kleine Gäste ist die Spiele- und Wasserwelt auf 1.500 Quadratmetern im Zugspitz Resort. Die zweistöckige Erlebniswelt beherbergt unter anderem eine Go-Kart-Bahn, eine Play & Chill Area, eine Boulderwand und ein Kino. In der Wasserwelt warten drei unterschiedliche Becken inklusive Piratenschiff sowie fünf Erlebnisrutschen, darunter eine 120 Meter lange Wettkampfrutsche mit Zeitdisplay. Spielspaß im Freien verspricht die Gartenanlage inklusive Teichlandschaft auf 10.000 Quadratmetern Fläche: Während sich die Kinder auf dem Outdoor-Spielplatz mit Trampolin und Tretkartbahn austoben, genießen die Eltern ruhige Momente auf der weitläufigen Restaurant-Terrasse mit atemberaubendem Bergpanorama. Oder sie entspannen in der Aktiv- und Vitalwelt mit Saunalandschaft, Panorama-Hallenbad und Treatment-Räumen, während die ganz Kleinen im betreuten Kindergarten von DIDIs Kinderclub mit einem wechselnden Spieleprogramm umsorgt werden.

2. In zehn Minuten auf Deutschlands höchsten Gipfel

Nur wenige Schritte trennen Gäste des Zugspitz Resorts von der Talstation der Tiroler Zugspitzbahn, die sie in zehn Minuten auf 2.962 Meter Höhe bringt. Schon die Fahrt in den vollständig verglasten Panoramagondeln ist ein Erlebnis, gibt sie doch den Blick auf die Gipfel von vier Ländern und weite Teile der Tiroler Zugspitz Arena frei. Am Zugspitzgipfel angekommen, locken ein Besuch der Erlebniswelt „Faszination Zugspitze“, die spannende Einblicke in die Geschichte des Berges und der ältesten Seilbahn Tirols gewährt, und der Schneekristall-Welt, wo Hobby-Forscher in den Kosmos der Schneeflocken eintauchen. Zurück an der Talstation bestaunen Interessierte im Seilbahnmuseum „BAHNORAMA anno 1926“ den Original-Seilbahnantrieb von Tirols erster Bergbahn aus dem Jahr 1926 sowie deren Führerstand mit alten Bedienelementen, während sie im Technik-Schauraum einen Einblick in die Dimensionen der Seilbahn erhalten.

3. Familienausflug mit Einkehrschwung auf der Ehrwalder Alm

Leichte Wanderwege, tiefblaue Gebirgsseen und Zugspitzpanorama: Nur zehn Minuten mit dem kostenlosen Shuttle-Bus vom Zugspitz Resort entfernt, lädt die Ehrwalder Almbahn zum Ausflug in die Bergwelt und bietet eine erfrischende Abwechslung vom Trubel an den Badeseen und in den Schwimmbädern. Familien können eine gemütliche Wanderung zum idyllisch gelegenen Seebensee oder zum smaragdgrünen Ehrwalder Almsee unternehmen; letzterer ist besonders gut über den kinderwagentauglichen Rundweg „Almsee-Runde“ erreichbar. Zurück an der Bergstation der Ehrwalder Almbahn auf 1.500 Metern Höhe lockt das Tirolerhaus mit lokalen und internationalen Spezialitäten sowie seiner weitläufigen Sonnenterrasse. Auch für das Wohl der kleinen Gäste ist gesorgt: Während die Eltern eine gemütliche Tiroler Jause und ein kühles Getränk genießen, können sich die Jüngsten auf dem großen Kinderspielplatz mit Go-Kart Bahn, Trampolin und Spielturm nach Herzenslust austoben.

4. Training mit Aussicht auf der neuen „Aktivmeile“

Nach langen Wochen ohne Sportkurse und Fitnessstudio eine Wohltat für Aktive: Für die neue „Aktivmeile“, welche im Sommer 2021 eröffnet, wurde ein bereits bestehender Panoramaweg zwischen Ehrwald und dem benachbarten Lermoos mit 18 beschilderten Fitness-Stationen für ein abwechslungsreiches Training ausgestattet. Am Anfang wartet eine Calisthenics-Anlage mit zahlreichen Trainingsgeräten, verschiedenen Regenerationsbereichen, einem WC und diversen Liege- sowie Sitzmöglichkeiten. Während des Trainings und vor allem in den Erholungspausen dürfen sich die Sportler auf einen malerischen Ausblick auf das Ehrwalder Moos und die umliegenden Gipfel freuen.

5. Längste Fußgängerhängebrücke der Welt: „highline179“

Nervenkitzel pur: Seit dem Jahr 2014 spannt sich bei Reutte eine eindrucksvolle Seilhängekonstruktion im Tibet-Style über das Tal mit der Fernpassstraße B179. Mit 406 Metern Länge ist die „highline179“ die längste Fußgängerhängebrücke der Welt und verbindet das Fort Claudia mit der Ruine Ehrenberg. Durch die schmale und offene Konstruktion erhalten Besucher der Brücke das einmalige Gefühl, zu schweben. Gleich im Anschluss lohnt sich ein Besuch der Burgenwelt Ehrenberg, welche unter anderem ein Museum beherbergt. Gäste des Zugspitz Resorts erreichen die „highline179“ in zirka 25 Minuten Fahrtzeit.

6. Montainbike-Mekka in der Bikeschaukel Tirol

Für alle Bike-Begeisterten hält die Tiroler Zugspitz Arena mehr als 100 Strecken und Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bereit – von der gemütlichen Talstrecke bis zur Zugspitzumrundung in einem Tag ist hier alles dabei. Absolutes Highlight für fortgeschrittene Mountainbiker ist beispielsweise der Blindseetrail in Biberwier: Er zählt zu den „4 Great Trails“, und belohnt Übung und Konzentration mit spektakulärer Aussicht. Freerider fühlen sich vor allem am Grubigstein in Lermoos wohl, mit den Singletrails Forest One & Two sowie einer neuen Skill Area – die erste ihrer Art in ganz Tirol. Die Region ist eine „Approved Bike Area“ in der Kategorie Tour & Trail und zählt damit zu den von „Mountain Bike Holidays“ ausgezeichneten Mountainbike-Destinationen. Das vom TÜV bestätigte Gütesiegel garantiert mindestens 20 ausgearbeitete Touren unterschiedlicher Levels, Bike-Transport mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie ausgezeichnete Beratungskompetenz durch Bike-Guides und Radverleihe.

7. Erlebnisreicher Bergsommer mit der Aktivkarte „Z-Ticket“

Für alle, die während ihres Urlaubs möglichst viel von der Tiroler Zugspitz Arena sehen möchten, lohnt sich das „Z-Ticket“: Insgesamt 15 Attraktionen und Leistungen stehen mit der Aktivkarte ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Ob Fahrten mit den Seilbahnen in der Region wie Tiroler Zugspitzbahn und Ehrwalder Almbahn, rasante Sommerrodelpartien, Rundfahrten, Eintritte in Schwimmbäder und Freizeitparks oder die Nutzung von Tennishallen und den öffentlichen Verkehrsmitteln – das Z-Ticket bietet ein attraktives Aktivpaket voller abwechslungsreicher Urlaubserlebnisse. Je nach Aufenthaltsdauer ist das Z-Ticket für drei bis 13 Tage erhältlich und ist für Erwachsene ab 69 Euro, für Kinder ab 34,50 Euro buchbar.

Das umfassende Hygiene Plus- und Kulinarik-Konzept des Zugspitz Resorts verspricht einen erholsamen und sicheren Urlaub am Fuße der Zugspitze. Alle Informationen zu den Sommer-Pauschalen finden sich unter www.zugspitz-resort.at/hotel/packages/alle-packages/.

Quelle: Zugspitz

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: