Technik & Verkehr

Besser lernen mit digitalen Notizen

(c) Bild: Paperlike

Ob an Uni oder Schule: Schreiben mit der Hand fördert den Lernprozess – digitale Tools helfen bei der Umsetzung

Vor einigen Jahren haben Forscher der Universitäten Princeton und Los Angeles untersucht, wie sich das Schreibverhalten von Studenten auf den Lernerfolg auswirkt*. Dabei gab es einen klaren Sieg von handschriftlichen Notizen gegenüber dem Eintippen am Laptop. Technologie muss deshalb nicht aus dem Hörsaal verbannt werden: Gerade für schnelle Recherchen sind digitale Tools unerlässlich. Mit einem Tablet wie dem iPad, einem Apple Pencil und den passenden Apps lassen sich Notizen zudem einfach per Hand erfassen – sowohl Laptop als auch Notizbuch können zu Hause bleiben. Für deutlich mehr Schreibkomfort sorgt dabei die Folie Paperlike: Sie schafft auf dem Display eine papierähnliche Haptik. Dadurch schreibt es sich wie gewohnt.

Wissen aufbauen durch Schreiben

Der Vorteil der Handschrift ist ihr vermeintlicher Nachteil: Das Schreiben dauert länger als das bloße Eintippen auf der Tastatur. Doch in dieser Zeit wird das Gehörte reflektiert, Inhalte werden verarbeitet und in eigenen Worten dargestellt. Durch die höhere Anstrengung wird wiederum das Gehirn angeregt, Gelerntes abzuspeichern. So wird Wissen aufgebaut, während das Gehirn sich beim reinen Tippen nicht weiter mit dem Inhalt beschäftigt, der so auch wieder schnell in Vergessenheit gerät.

Technologie optimal einsetzen

Digitale Eingabegeräte sind aber dennoch längst in Hörsaal und Klassenzimmer eingezogen und lassen sich auch zum Schreiben mit der Hand einsetzen. Apps wie Notabilty, Goodnotes, Microsoft One Note oder Evernote unterstützen Anwender zudem beim Erfassen und Speichern von Notizen und können mit zusätzlichen Features Lernerfolge weiter verstärken. Einen besonderen Vorteil bietet die Folie Paperlike. Sie verschafft dem Display des iPads eine leicht angeraute Struktur und verhindert damit das von vielen Anwendern als unangenehm empfundene Gefühl vom Schreiben auf dem Glas. Diese papierähnliche Oberfläche wird durch die Nanodots Surface Technology erreicht: Dabei erzeugen winzige Partikel eine sehr feine Körnung der Folie. Die Brillanz des Retina-Displays bleibt trotzdem weitestgehend erhalten. Zugleich schützt die Folie das Display vor Fingerabdrücken und Schmutz. Schüler und Studenten schreiben so dank Paperlike auf ihrem iPad mit dem passenden Pencil wie auf einem traditionellen Notizblock und können zugleich die Vorteile zeitgemäßer Technologien nutzen – für einen noch besseren Lernerfolg.

Weitere Infos und Tipps zu digitalen Notizen sind auf der Website von Paperlike abrufbar: https://paperlike.com/blogs/paperlikers-insights/digital-note-taking

*Die Studie ist unter folgendem Link erhältlich: https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0956797614524581

Quelle: Paperlike

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: