Champagner Sekt und mehr

Bouvet Crémant de Loire Excellence demi-sec

(c) Bild: Bouvet Ladubay

Die Zukunft wird wieder „süßer“! Bouvet Ladubay präsentiert seinen neuen Crémant de Loire Excellence demi-sec.

Bouvet Ladubay erweitert sein hervorragendes Crémant-de-Loire-Sortiment, um den runderen Bouvet Crémant de Loire Excellence demi-sec.

Dieser verführerische Crémant de Loire wird aus den Rebsorten Chenin Blanc und Chardonnay gewonnen und drückt sich klar durch Noten von weißen Früchten und Lindenblüten aus. Das dominante Fruchtaroma nach Pfirsich und Aprikose gepaart mit Nussaromen und einer Briochenote harmonieren perfekt. Am Gaumen blumig durch weiße Blumen, Geißblatt und Lindenblüten.

„Diese Cuvée ergänzt perfekt unser Bouvet Crémant-de-Loire-Sortiment: Brut Blanc, Rosé und Blanc de Blancs Vintage“, erklärt Benoît Defranoux, Exportleiter für den deutschsprachigen Raum.
Zum Aperitif, Käse und Desserts, wie fruchtigen Obsttartes passt der Crémant de Loire Excellence demi-sec sehr gut. Die Dosage beträgt 38 g was in der demi-sec Welt relativ niedrig ist.
Der Crémant de Loire Excellence demi-sec ist ab Ende April 2020 im Weinfachhandel und online für UVP 13,50 Euro die Flasche erhältlich.

Kennen Sie schon den anderen Demi-sec aus dem Hause Bouvet Ladubay? Nein? Dann entdecken Sie auf der folgenden Seite den Bouvet Island Antarctic Rich und seine verrückte Geschichte!

BOUVET Island Antarctic Rich

Wenn die Sommerhitze kein Ende finden will, wünscht man sich manchmal in die Antarktik. Der Blanc de Blanc Bouvet Island Antarctic Rich soll einen dorthin mitnehmen, um genau zu sein, auf die einsame Bouvetinsel.

Die Bouvetinsel (norwegisch Bouvetøya) wurde am 01. Januar 1739 vom französischen Forscher Jean-Baptiste Charles Bouvet de Lozier entdeckt. Seit 1930 ist sie offiziell von Norwegen abhängig und heute ein Naturschutzgebiet und frostige Heimat von Robben, Pinguinen und Seevögeln.

„Der Name Bouvet Island Antarctic Rich ist eine Hommage an die überwiegend aus Eis bestehende Bouvetinsel, die einsamste Insel der Welt. Dorthin möchten wir unsere Kunden mitnehmen, wenn sie die Cuvée genießen“, erklärt Juliette Monmousseau, Geschäftsführerin von Bouvet Ladubay. „Deshalb sollte man Bouvet Island auch unbedingt auf Eis genießen. Ein Traum von uns ist diesen Schaumwein einmal mit Eis von der Bouvetinsel zu kühlen“, fügt sie hinzu. Damit schon optisch klar ist, wohin die Reise geht, ziert das Etikett das Satellitenbild der Insel mit ihren Koordinaten, auf der Rückseite befindet sich eine kurze Zusammenfassung ihrer Geschichte. Der Insel-Entdecker und Bouvet-Ladubay verbindet der Name, jedoch waren der Forscher Jean-Baptiste Charles Bouvet de Lozier und Étienne Bouvet nicht verwandt.

Bouvet Island Antarctic Rich wird nach der méthode traditionnelle hergestellt und eignet sich als Apéritif oder zum Dessert, ideal zu Obsttartes, denn „Rich“ deutet auf eine demi-sec Dosage hin. Vor allem als Bestandteil von sommerlichen Cocktails, zum Beispiel mit Basilikum ist dieser Schaumwein ein echter Geheimtipp unter Barkeepern und Sommeliers.

Der Bouvet Island ist im Weinfachhandel und online für 11,90 Euro die Flasche erhältlich.

Mehr Informationen unter http://www.bouvet-island-antarctic.com

Quelle: Bouvet Ladubay

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: