Liebe & Partnerschaft

Bar, Arbeit, Freunde: Wo Singles keine Partner mehr finden

  • Für Singles wird es immer schwieriger, Datingpartner an den klassischen Orten kennenzulernen
  • Arbeits- und Freizeitstress oft das Problem

Wer Single ist, hat es nicht immer leicht. Zwar gibt es heutzutage jede Menge Gleichgesinnte, dennoch finden vier von fünf Singles nur schwer den passenden Datingpartner. Das geht aus einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von Zweisam.de hervor. Das Datingportal hat gemeinsam mit den Marktforschern von KANTAR 2.001 Singles aus Deutschland dazu befragt*. Das Ergebnis: Vor allem an den üblichen Orten wie Bars, Cafés, aber auch im Freundeskreis oder auf der Arbeit kommen offenbar immer weniger Arrangements für Dates zustande.

Laut Zweisam.de-Umfrage geben nur 19 Prozent der Singles an, dass es ihnen generell leichtfällt, passende Partner für Dates zu finden und sich entsprechend zu verabreden. 81 Prozent räumen hingegen Probleme mit dem Thema ein. Vor allem die klassischen Orte, um Dates auszumachen, bereiten Schwierigkeiten. So gelingt es 30 Prozent der Singles nicht, Dates in Bars, Clubs oder Diskos auszumachen. Jeder Vierte (24 Prozent) sieht keine Optionen für sich im Freundeskreis und ebenso viele (23 Prozent) schaffen es nicht, am Arbeitsplatz oder an der Universität anzubandeln. Auch Hobbys und Freizeit allgemein bieten für 22 Prozent der Singles keinen Anknüpfungspunkt für Verabredungen mit potenziellen Partnern.

Frauen: Anbandeln auf der Arbeit und im Freundeskreis schwierig

Männer und Frauen gewichten die Probleme teilweise unterschiedlich. So stoßen 28 Prozent der Frauen im Freundeskreis auf Widerstand bzw. wollen hier gar keinen potenziellen Partner kennenlernen, aber nur 20 Prozent der Männer sehen hier Hindernisse. Auch in der Arbeit und der Uni haben Frauen offenbar mehr Probleme als Männer: 27 Prozent können hier keine Dates finden. Männer räumen nur zu 20 Prozent entsprechende Schwierigkeiten ein.

Arbeits- und Freizeitstress ist Gift fürs Dating

Was könnten die Ursachen dafür sein, dass Singles heutzutage so schwer zusammenfinden? Die Umfrage gibt zumindest einige Hinweise darauf. So sagen 17 Prozent, dass sie aufgrund der Arbeit oder des Studiums schlicht nicht genug Zeit fürs Dating haben. Aber auch Hobbys und Freizeitaktivitäten halten viele von der Liebe ab: Jeder Zehnte (zehn Prozent) ist von Wandern, Modelleisenbahnbau und dem eigenen Fitnessprogramm zu ausgelaugt, um auch noch Dates auszumachen. Schließlich stellen nicht zuletzt Familie und Kinder ihre Anforderungen: Acht Prozent der Frauen und vier Prozent der Männer haben aufgrund der familiären Beanspruchung keine Zeit zum Daten.

Tipp für Singles ab 50: Wer weder auf der Arbeit noch in Bars oder im Freundeskreis den passenden Datingpartner findet – auf Zweisam.de warten viele interessante Singles, die sich über ein spannendes Date freuen.

*Quelle: LOVE CONNECTION 2019 von www.Zweisam.de und Kantar TNS, Basis: repräsentative Stichprobe von 2.001 Singles aus Deutschland

Quelle: Zweisam.de

Diesen Artikel jetzt teilen auf: