Anzeige / Sponsored Post / Werbung Food & Drink

Weinklimaschrank kaufen: Die besten Tipps (Anzeige)

Anzeige

Wer Weine über mehrere Jahre professionell lagern und sie zu jeder Jahreszeit mit der richtigen Serviertemperatur trinken möchte, sollte darüber nachdenken, ein paar Euros in einen Weinklimaschrank zu investieren. Dabei sollten im Vorfeld jedoch ein paar wichtige Aspekte beachtet werden. Die entsprechenden Tipps dazu gibt es hier.

Platzbedarf beachten

Weinklimaschränke gibt es grundsätzlich in allen Größen. Es gibt Modelle für die Lagerung von mehreren hundert Flaschen. Für die eigene Wohnung ist jedoch in den meisten Fällen ein Schrank mit einem Volumen von maximal 10 bis 20 Flaschen völlig ausreichend.

Wichtig dabei ist, dass am Ort der Aufstellung eine Stromquelle zur Verfügung steht. Je nach Ort, wo der Weinklimaschrank platziert werden soll, spielt auch die Optik eine mehr oder weniger wichtigere Rolle. Im Wohnzimmer sollte das Design zum restlichen Interieur passen, im Abstellraum ist dieser Aspekt hingegen weniger wichtig.

Den Energieverbrauch im Vorfeld checken

Manche Aktionen klingen sehr verlockend. Da lässt sich ein schicker Weinklimaschrank zum Schnäppchenpreis ergattern und viel Geld sparen. Einige bereuen ihren Kauf jedoch hinterher, wenn sie dabei vergessen haben, im Vorfeld die Energieeffizienzklasse zu checken.

Wer einen Schrank mit Energieeffizienzklasse A+++ kauft, spart gegenüber Modellen der Klasse A+ etwa 50 Prozent an Energie ein. Je nach Größe des Schranks kann der Unterschied in Euro hier 50 Euro und mehr pro Jahr ausmachen.

Ganz geräuschlos funktioniert es nicht

Genau wie bei einem Kühlschrank kommt es auch beim Weinklimaschrank zu einer geringfügigen Lärmentwicklung. Deshalb sollte darüber nachgedacht werden, wo der Schrank in der Wohnung aufgestellt wird. Einerseits ist es zwar schade, das hübsche Dekostück aus dem Wohnzimmer zu verbannen, andererseits herrscht dann auch absolute Ruhe.

Die Geräuschentwicklung ist bei den meisten Modellen in den technischen Daten und im EU Energieeffizienzlabel in Dezibel (dB) angegeben.

Die externen Lichtquellen berücksichtigen

Nicht jeder Standort ist gleichermaßen gut für einen Weinklimaschrank geeignet. Sollen die Weine darin über einen längeren Zeitraum gelagert werden, ist es wichtig, einen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung zu wählen. Der Keller ist in diesem Fall optimal.

Soll der Schrank dennoch im Wohnzimmer aufgestellt werden, sollte das zumindest nicht genau gegenüber den Fenstern im Raum passieren. Gute Modelle sind jedoch mit einem entsprechend hochwertigen UV-Filter ausgestattet.

Anzeige in Zusammenarbeit mit EuroCave GmbH

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: