Urlaub & Freizeit

Abgesichert reisen in Corona-Zeiten

Rund um den Urlaub gegen bestimmte Risiken gewappnet

Urlaub ist in etlichen Regionen und Ländern wieder möglich. Unterkünfte und Campingplätze öffnen in vielen Orten wieder. Die einen haben schon gebucht, die anderen warten lieber ab, wie sich die Lage weiterentwickelt. Aber was passiert, wenn zum Beispiel der Corona-Test am Flughafen positiv ist und die Reise ins Wasser fällt? Die Debeka, eine der größten Versicherer in Deutschland, gibt Tipps, wie man sich in Corona-Zeiten auf Reisen gegen bestimmte Risiken wappnen kann.

Positiver Test kurz vor Reiseantritt?

Die Reise ist gebucht, die Koffer sind gepackt, aber der erforderliche Corona-Test vor Reiseantritt ist positiv und lässt die Urlaubsträume auf den letzten Drücker platzen? In diesem Fall springt zum Beispiel die Debeka-Reiserücktrittsversicherung ein und übernimmt die angefallenen Stornokosten, falls vor der Abreise keine Reisewarnung für das Gebiet bestanden hat oder absehbar war.

Corona im Urlaub?

Am Urlaubsort droht eine Quarantäne, weil man zum Beispiel selbst an Corona erkrankt, mit einem Infizierten Kontakt hatte oder eine Behörde Quarantäne angeordnet hat? Hier greift für Debeka-Reiseversicherte das kostenlose „Bring me Home“-Paket – vorerst bis 31. Dezember 2021 befristet. Dabei werden beispielsweise Kosten für einen nötigen Corona-Test am Urlaubsort erstattet, um eine Quarantäne zu vermeiden. Ist dies nicht möglich und der Aufenthalt verlängert sich? Dann übernimmt die Debeka bis zu 1.000 Euro pro versicherte Person und die zusätzlichen Kosten einer gleichwertigen Rückreise. Können Versicherte eine Quarantäne am Urlaubsort dank eines negativen Testergebnisses umgehen und möchten ihre Reise nicht weiter fortsetzen? Dann kommt sie für die entgangenen Reiseleistungen aller versicherten Mitreisenden auf.

Flexibel mit der Jahresversicherung

In der heutigen Zeit buchen wegen schnell wechselnder Regeln viele Menschen ihren Urlaub lieber spontan. Ohnehin geht der Trend weg von einer großen Reise im Jahr hin zu mehreren, aber dafür kürzeren Reisen. Hier bietet die Reiseversicherung, die fürs ganze Jahr gilt, mehrere Vorteile: Jahresverträge sind oft günstiger im Beitrag als Versicherungen für nur eine Reise. Man ist flexibel und muss sich bei spontan gebuchten Reisen nicht die Frage stellen, ob man versichert ist. Auch Tagesausflüge zu Hause sind abgesichert, wenn das Ziel mehr als 50 Kilometer Luftlinie vom Wohnort entfernt ist. Wer zum Beispiel die Debeka-Reiseversicherung jetzt abschließt, ist nach 30 Tagen ebenfalls für bereits gebuchte Reisen gewappnet. Der Abschluss ist auch online möglich.

Wofür leistet eine Reiseversicherung?

Zum Beispiel bei der Debeka besteht die Reiseversicherung aus Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-Versicherung sowie Reiseservice. Sie greift, wenn der Urlaub etwa wegen einer unerwarteten schweren Erkrankung oder Unfallverletzung nicht angetreten oder abgebrochen wird. Allerdings nicht aufgrund einer Reisewarnung oder der Angst vor einer Ansteckung, zum Beispiel mit Corona. Wird eine Reise wegen einer Reisewarnung abgesagt, ist der Veranstalter der richtige Ansprechpartner.

Krank im Ausland?

Für Krankheitskosten im Ausland, die über den Schutz der eigenen gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung hinausgehen, ist eine separate Auslandsreise-Krankenversicherung nötig. Zum Beispiel für einen medizinisch sinnvollen Rücktransport. Übrigens zahlen Senioren bei der Debeka nicht mehr als jüngere Erwachsene: 8 Euro im Jahr. Sie ist auch online abschließbar und dann sofort gültig.

Informationen zur Reiseversicherung erhalten Interessierte unter www.debeka.de/reise

Quelle: Debeka Krankenversicherungsverein a. G.

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: