Champagner Sekt und mehr Valentinstag

Neue Liebe: Mionetto Prosecco Rosé DOC Millesimato

(c) Bild: Henkell Freixenet

Italienisch prickelnder Prosecco-Genuss in Rosé verzaubert den Valentinstag

Der Valentinstag wird diesmal besonders prickelnd. Typisch italienienisch und doch überraschend anders lädt Mionetto Prosecco dazu ein, auf die Liebe und besondere Momente anzustoßen. Egal ob für Paare oder einen Abend mit den besten Freundinnen Mionetto Prosecco ist „mehr als ein Prosecco“ und in Kürze erstmals als Weltneuheit in Rosé erhältlich. Die Neuheit „Prosecco Rosé DOC Millesimato“ fängt das typische „La Dolce Vita“ zum ersten Mal als Prosecco in schönsten Pfirsichblütentönen ein. Fans der international meistverkauften Marke im Prosecco-Sortiment (Quelle: IWSR 2020) dürfen sich damit ab Januar 2021 endlich auf fruchtig-prickelnde „Rosé-Genussmomente“ für jede Gelegenheit freuen. Ganz besonders gut passt der extra-trockene Millesimato-Schaumwein aus Glera- und Pinot Noir-Trauben natürlich als Geschenk zum Valentinstag. Ob beim gemeinsamen Frühstück im Bett, zum Anstoßen beim romantischen Dinner oder einfach mal sich und seine besten Freundinnen feiern – Mionetto „Prosecco Rosé DOC Millesimato“, der übrigens vegan ist, setzt am „Tag der Verliebten“ rosarote Akzente und versprüht italienischen Charme.

So Rosé war Prosecco noch nie

Ciao, amore mio! Verliebte sehen am 14. Februar nicht nur durch die rosarote Brille – auch im Glas darf es zu diesem Anlass richtig farbenfroh zugehen. Der Inbegriff des italienischen Proseccos kommt nämlich pünktlich zum Valentinstag in Rosé daher. Mionetto „Prosecco Rosé DOC Millesimato“ ist ein extra-trockener Millesimato-Schaumwein, der die Prestige-Linie ab Januar 2021 erweitert. Wie alle Prosecci aus dem exklusiven Sortiment von Mionetto, zeichnet sich auch der neue Prosecco Rosé durch eine authentische und anspruchsvolle Herstellung und sein zeitloses Design aus. Der Hingucker wird zu mindestens 85 Prozent aus der weißen Rebsorte Glera und zu 15 Prozent aus edlem Pinot Nero gewonnen. Die Trauben werden in Rot vinifiziert und stehen mehrere Tage in Kontakt mit den Schalen. Das verleiht dem prickelnd-lebendigen Italiener seine eindrucksvolle, rosarote Pfirsichblütenfarbe, die ein fruchtiges Bouquet mit deutlichen Noten von kleinen roten Früchten und Pampelmuse ankündigt. Außerdem verleiht ihm die verlängerte Reifung auf der Hefe, die 60 Tage dauert, feine Honig- und Brotkrustenaromen. Damit vereint Mionetto den erstklassigen frischen Geschmack von hochwertigen Prosecci aus dem Veneto mit stilsicherer Qualität. Ein Genusserlebnis, das Lebensfreude versprüht und verliebte Herzen noch etwas höher schlagen lässt!

Rosa Zeiten für veganen Genuss

Doch nicht nur durch seine Farb- und Aromenraffinesse brilliert Mionetto Prosecco Rosé. Als veganer Prosecco harmoniert er bestens mit einem bewussten Lebensstil ohne tierische Produkte. Schnelle Orientierung für Veggie-Lovers: Der neue Rosé ist, sowie die komplette Mionetto Prosecco Range, vegan zertifiziert und mit dem bekannten grünen „V“-Logo augestattet.
Wer auf der Suche nach dem idealen Begleiter für leidenschaftliche Aperitivo-Momente am Valentinstag ist, liegt mit dem Rosé von Mionetto absolut richtig. Mionetto Prosecco Rosé „Extra Dry“, mit einem Alkoholgehalt von 11 % vol., eignet sich perfekt als erfrischender Aperitif zum Anstoßen. Tipp: Mionetto Prosecco Rosé am besten bei 6 – 8 Grad Celsius servieren!

Mionetto Prosecco Rosé DOC Millesimato ist ab Januar 2021 rechtzeitig zum Fest der Liebe in der 0,75l-Flasche zu einem Preis von 8,49 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Weitere Informationen unter www.mionetto.com

Quelle: Henkell Freixenet

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: