Singleleben

Umfrage: Für jeden Vierten ist Casual Dating eine Phase im Leben

Sexualtherapeutin Andrea Bräu: „Singlezeiten sind ideal, um Neues auszuprobieren und sich weiter zu entwickeln

„An meinem 30. Geburtstag dachte ich, ich will nicht mehr länger warten bis der nächste Traummann um die Ecke kommt. Ich will Sex haben und zwar jetzt“, erzählt Saskia. „Bis dahin hatte ich Sex nur in festen Beziehungen und davon wollte ich einfach nicht länger abhängig sein.“ Wie ihr geht es vielen Nutzerinnen und Nutzern des Casual Dating Portals Secret.de, so eine aktuelle Umfrage, an der 3.825 Mitglieder ab 18 Jahren teilgenommen haben. 25 Prozent sagen: „Für mich ist Casual Dating eine Phase im Leben – langfristig wäre eine feste Beziehung wieder schön.“ Weitere 14 Prozent nutzen das Portal immer wieder in Singlephasen. Und jeder Zehnte sogar sagt: „Casual Dating ist für mich ein lebenslanges Modell, feste monogame Beziehungen sind nicht mein Ding.“ In einer offenen Beziehung sind sechs Prozent der Umfrageteilnehmerinnen und Teilnehmer, sie suchen bei Secret.de ebenfalls nach Gleichgesinnten. Noch in der Orientierungsphase sind aktuell 16 Prozent, sie gestehen: „Ich schaue mich hier erstmal um.“

„Viele Beziehungen scheitern am Sex“

„Singlezeiten sind wunderbar, um einmal Neues auszuprobieren“, weiß Secret.de-Expertin Andrea Bräu. „Gerade wenn man nicht auf der Suche nach einer festen Partnerschaft ist, kann man viel lockerer und entspannter schauen, wie es sich entwickelt. Und vor allem auch, worauf man so steht“, erläutert die Sexualtherapeutin. Denn aus ihrer täglichen Arbeit weiß sie: „Viele Beziehungen scheitern am Sex. Nicht nur, dass die Vorlieben auseinander gehen, die meisten trauen sich nicht einmal, darüber zu sprechen.“ Deshalb könne es so bereichernd sein, wenn man sich ganz unverbindlich mal umschaut und sich auch selbst besser kennen lernt. Danach gehe man häufig viel selbstbewusster durchs Leben, fühle eine regelrechte Aufbruchstimmung und werde experimentierfreudiger. „Gerade wenn man aus einer längeren Beziehung ohne jede Erotik kommt, kann eine solche Lebensphase wie das Erwachen aus einem Dornröschenschlaf sein.“

Mitgliederstimmen:

Anni (50): „Ich dachte immer, das ist nichts für mich: Sex und Liebe, das kann und will ich nicht trennen. Aber eine Freundin hatte mich zur Anmeldung überredet und heute, drei Jahre später, kann ich sagen: Das war die sexuell aufregendste Zeit meines Lebens. Eine Phase, in der ich vollkommen entgegengesetzt zu meinem bisherigen Leben gelebt habe. Ich hatte zwei Liebhaber parallel und habe das in vollen Zügen genossen. Ich bin mit Kindern und Job ziemlich ausgelastet, da waren diese Freundschaften Plus genau das richtig. Schon verbindlich, aber nicht einengend.“

Natalie (53): „Ich wollte Spaß und fand die große Liebe. Als mich ein 15 Jahre jüngerer Mann anschrieb, dachte ich: Das geht doch nicht … heute sind wir sehr glücklich verheiratet.“

Anke (45): „Mein Mann hat mich vor zwei Jahren für eine viel Jüngere verlassen. Klassische Midlife-Crisis. Ich wollte zwar keine Männer daten, hatte aber Lust, etwas Neues auszuprobieren. Bei Secret habe ich über mehrere Monate mit verschiedenen Männern nur geschrieben. Mit manchen ging es gleich zur Sache, mit anderen hat sich langsam etwas entwickelt. Wir haben Rollenspiele gespielt, ich hatte virtuellen Sex. Das war eine sehr aufregende Zeit. Jetzt bin ich wieder in einer festen Beziehung und viel selbstbewusster, ich habe ganz neue Seiten an mir entdeckt, zum Beispiel, wie reizvoll ich das Spiel aus Dominanz und Unterwerfung finde.“

Quelle: Secret.de

Diesen Artikel jetzt teilen auf: