Urlaub & Freizeit

Oberbayern hält zusammen: Von Lokal-Helden zum Zuhause Festival und dem Steckerlfisch im Drive-in

Bei Scheck‘s Fischerstüberl in Rottau gibt es Steckerlfisch im Drive-inv© oberbayern.de

Zusammenhalt, Unterstützung und an einem Strang ziehen sind in herausfordernden Zeiten wie diesen wichtiger denn je: Dies zeigen auch zahlreiche Initiativen der oberbayerischen Regionen, die ganz nach dem Leitmotto „Des pack mer scho“ ins Leben gerufen wurden. Ob die Lokal-Helden zur Unterstützung der Gastronomie oder neue Plattformen für Online-Konzerte und Lesungen – die kreativen Aktionen beweisen vor allem eins: Statt sich in der Krise zurückzuziehen, setzen die Oberbayern ein starkes Zeichen der Solidarität, um ihre Heimat gemeinsam zu stärken.

Zusammen mit Bayern 3 und dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband hat die Genussakademie Bayern die bayernweite Initiative „Bayern 3 Lokal-Helden“ gestartet, um damit gastronomischen Betrieben in der Krise und in der Zeit danach zu helfen. Interessierte können über die Website der Aktion Restaurants und Gaststätten in ihrer Nähe ausfindig machen, die einen Lieferservice oder Essen zum Mitnehmen anbieten und so ihre Lieblingsrestaurants in der Nachbarschaft unterstützen.

Da es auch kulturelle Einrichtungen und Künstler in dieser Krise besonders hart trifft und Kultur essentiell für Lebensfreude ist, haben sich die Macher vom Impact Hub Munich mit Münchner Kreativen zusammengeschlossen, um das Zuhause Festival zu starten. Seit 25. März bringen regionale Künstler und Künstlerinnen aus Clubs wie dem Bahnwärter Thiel oder der Jazzbar Vogler Konzerte, Lesungen und Talks per Livestream ins Wohnzimmer. Alle Termine und virtuelle Veranstaltungen finden sich hier.

In Kirchdorf in der Inn-Salzach-Region bietet Sternekoch Christian Grainer Gerichte der Sterneküche mit Weinbegleitung zum fairen Preis an. Um den Humor nicht zu verlieren, bekommt man bei jeder Abholung handgenähte Gesichtsmasken, frische Backhefe und eine Rolle Toilettenpapier zusätzlich geschenkt. Auch Familienbrauerei Unertl in Haag begegnet der Krise mit einer kreativen Idee: Um die Gastronomie zu entlasten und Radfahrern, Pilgern und Spaziergängern eine Freude zu machen, nahm sie 10.000 Liter bereits verkauftes Bier wieder zurück und spendiert Passanten nun eine selbst gezapfte kühle „Weghalbe“. Spenden kommen dabei dem Roten Kreuz zu Gute.

Im Tölzer Land erwerben Kunden des Gut Mooseurach bei Königsdorf Frühlingsblüten-Honig, Apfelsaft und viele weitere regionale Köstlichkeiten nun auch per Drive-in beim Hofladen. Die Bestellung erfolgt ganz einfach vorab im Online-Shop oder per E-Mail. Und wer lieber ganz zuhause bleiben möchte, kann sich die Produkte auch in einer nachhaltigen Isolierbox aus Stroh direkt an die Tür liefern lassen.

Mit der Initiative „Think Local Now“ zeigt sich auch die Region Chiemsee-Alpenland solidarisch: Ob Spiele, Bücher, Wohn-Accessoires, Nähmaschinen, Restaurants, Brauereien, Konditoreien oder Vinotheken – Interessierte finden hier zahlreiche lokale Angebote in unterschiedlichen Kategorien, die Lieferdienste oder kontaktlose Abholung zur Wahl stellen.

Im Chiemgau unterstützt man sich ebenfalls gegenseitig: Die eigens ins Leben gerufene Plattform „Chiemgauer Gutscheinhilfe“ hilft lokalen Läden, indem Gutscheine einfach online erwerbbar sind. Aber auch Abholservice wird geboten: So erhält man zum Beispiel den Steckerlfisch von Scheck‘s Fischerstüberl in Rottau einfach kontaktlos im Drive-in.

Auch Burghausen hält zusammen: Ob Spielwaren, Blumen, Sportgeräte, Bücher oder Kleidung, der Burghauser Einzelhandel liefert seine Waren kostenfrei an Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. Die Facebook-Seite „Burghausen buys local” fördert den Austausch zwischen Händlern und Interessierten, um das passende Produkt direkt nach Hause bringen zu können.

Der Landkreis Ebersberg arbeitet eng mit dem Start-up „Doittl“ zusammen, das als überregionale Plattform Händlern, Gewerbetreibenden, Unternehmen, Vereinen und Nachbarschaftshilfen die Möglichkeit bietet, ihre Services und Angebote online zu präsentieren. Interessierte finden hier Gutscheine, Restaurants, die Abholung und Lieferung anbieten und vieles mehr.
In Landsberg am Lech vereint die Plattform „Landsberg hält zusammen“ ebenfalls eine Vielzahl an lokalen Läden, die ihre Ware nach Hause liefern, kontaktlose Abholung ermöglichen oder Gutscheine anbieten.

Mit Aktionen wie diesen gehen Regionen in ganz Oberbayern nicht nur kreativ mit dieser besonderen Situation um, sondern fördern vor allem auch den Zusammenhalt, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Getreu nach dem Motto: „#despackmerscho, so lange wir #zsammhoitn!“

Quelle: Tourismus Oberbayern München e.V.

Diesen Artikel jetzt teilen auf: