Valentinstag

Herzensangelegenheit oder reiner Kommerz? So stehen die Deutschen zum Valentinstag

Am 14. Februar wird es wieder so richtig romantisch: Der Tag der Liebe steht vor der Tür. Parship zeigt, wem an diesem Tag wirklich das Herz aufgeht, für wen es ein jährlicher Pflichttermin ist und was die Geschenke-Dauerbrenner der Deutschen zum Valentinstag sind.

1. Liebe braucht kein Datum

Der 14. Februar steht ganz im Zeichen der Liebe – könnte man meinen. 40 Prozent der Deutschen sind sich einig, dass es kein festes Datum braucht, um seinem/r Liebsten die Gefühle zu zeigen. Immerhin ein Fünftel (20 Prozent) sieht diesen Tag in erster Linie als reinen Kommerz. Etwas positiver gestimmt sind 15 Prozent der Deutschen: Sie empfinden den Valentinstag als einen tollen Tag für Verliebte und Paare. Die wenigsten (5 Prozent) zeigen sich übrigens enttäuscht, wenn sie an dem Tag der Verliebten nicht mit Blumen oder Ähnlichem überrascht werden.

2. Deutsche sind Valentinstags-Muffel

Wenn es keinen festen Tag zum Zelebrieren der Liebe braucht, scheint es wenig verwunderlich, dass mehr als die Hälfte der Deutschen (53 Prozent) für den 14. Februar keine besonderen Pläne hat: Sowohl 54 Prozent der Singles als auch 52 Prozent der Vergebenen verbringen einen ganz normalen Tag. Bei einem Drittel der Deutschen (31 Prozent) ist am Valentinstag Pärchen-Zeit angesagt. Für Singles wiederum steht ein Abend allein zu Hause oder ein spontanes Date auf dem Plan: 22 Prozent haben an dem Tag nicht vor auszugehen, 15 Prozent suchen hingegen noch einen Partner für einen schönen Abend zu zweit.

3. Geschenke? Auch am 14. Februar durchaus willkommen!

Ob nun große Pläne oder einfach ein gemütlicher Abend zuhause – eine kleine Aufmerksamkeit am Valentinstag darf es für die Deutschen schon sein! Dieser Meinung sind insbesondere die weiblichen Befragten. Mehr als drei Viertel der Frauen (78 Prozent) würden sich über ein kleines Geschenk zum Valentinstag freuen. Dieser Meinung sind allerdings nur 59 Prozent der Männer. Rund einem Viertel wäre es egal, ob der/die Partner/in ihnen am Valentinstag mit einem Präsent seine/ihre Liebe zeigt (23 Prozent). Parship-Coach und Paarberater Eric Hegmann meint: „Ob romantische Dekoration oder Schokolade und Sekt beim Einkaufen – im Februar kommt man am Valentinstag nicht vorbei. Für manche ist es der Tag der Liebe, für andere ein reiner Tag des Kommerzes. Wichtig ist, dass Sie für sich und Ihre/n Liebste/n klären, welche Bedeutung der Tag hat. Denn nur wenn Sie offen darüber sprechen, wie Sie den 14. Februar gestalten wollen, wird es auch wirklich ein Tag der Liebe.“

4. Abendessen und Gemeinsam-Zeit sind Geschenke-Dauerbrenner

Ob Konsum oder nicht: Was, wenn doch nach der passenden Aufmerksamkeit gesucht wird? Pralinen und Parfüm gehen als Valentinstags-Geschenk immer – so könnte man meinen. Bei den Deutschen steht nämlich viel eher ein romantisches Abendessen als Überraschung hoch im Kurs: 80 Prozent der Deutschen lassen den Tag gern bei einem Dinner mit dem Schatz ausklingen. Doch auch Blumen stehen – insbesondere bei Frauen – als Präsent hoch im Kurs: 77 Prozent der Bundesbürgerinnen und 67 Prozent der deutschen Männer freuen sich am Valentinstag über Rosen und Co. (Gesamt: 72 Prozent). Doch auch etwas Selbstgemachtes, wie ein persönlicher Brief (67 Prozent) oder ein Fotoalbum (62 Prozent), kommen gut an. Gutscheine stoßen hingegen auf wenig Zuspruch, nur 15 Prozent können sich hierfür begeistern.

Quelle: Parship

Diesen Artikel jetzt teilen auf: