Urlaub & Freizeit

Gelebtes Brauchtum

©HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

HUBERTUS unplugged gibt Einblicke in das traditionelle Allgäu – Rauhnächte, Funkenfeuer und wilde Kerle beim Klausentreiben

Kaum eine andere Zeit im Jahr ist in den Bergen so umwoben von sagenhaften Geschichten, mystischen Gestalten und einzigartigen Traditionen wie der Winter. Das HUBERTUS unplugged in Balderschwang im Allgäu lädt seine Gäste ein, diese besondere Zeit mitzuerleben. So beginnt dem Kalender zu Folge die Phase der sogenannten Rauhnächte in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember und endet mit Dreikönig. Eine Zeit, in der früher in dem Bewusstsein Rückschau gehalten wurde, dass mit dem alten Jahr etwas zu Ende geht und mit dem neuen Jahr etwas Neues beginnt, das freudig willkommen geheißen werden möchte. Gastgeberin Christa Traubel und Coach Gabriel Simon-Pinero gehen ganz in der Tradition der Rauhnächte mit den Gästen an den Dezember-Wochenenden und von 21. Dezember bis 6. Januar 2020 bei Meditation, Yoga und Achtsamkeit sowie Feuer- und Räucherritualen den Fragen rund um den Sinn des Lebens nach. Von 17. bis 20. November 2019 und 19. bis 22. Januar 2020 verzaubert Geschichtenerzählerin Ulla Konold ihre Zuhörer mit weisheitsvollen Erzählungen aus Orient und Okzident bei einer Fackelwanderung, bei Kerzenschein im Kaminzimmer oder am Lagerfeuer in TraubelsGarten. Zwei traditionelle Bräuche erleben die Gäste in Balderschwang am 6. Dezember 2019 und 1. März 2020. Beim Klausentreiben ziehen Burschen in Fellgewändern gekleidet und mit einer Rute und Schellenrasseln bestückt johlend durch die Straßen, um die bösen Geister im Winter zu vertreiben. Mit dem Funkenfeuer wird dann auch in Balderschwang das Ende der kalten Jahreszeit eingeläutet. Die lodernden Flammen sollen symbolisch den Winter vertreiben. Die Übernachtungspreise im HUBERTUS unplugged beginnen bei 140 Euro pro Person und Nacht im Klassik-Doppelzimmer inklu¬sive Vollpension und Inklusivleistungen. Zusätzlich erhalten Gäste pro Person und Nacht 10 Euro geschenkt, die sie auf Spa-Behandlungen einlösen können. Reservierungen werden unter der Telefonnummer +49(0)8328/920-0 und unter der E-Mail info@hotel-hubertus.de entgegengenommen. Weitere Informationen finden sich unter http://www.hotel-hubertus.de.

Rauhnächte

Noch immer ist die Phase zwischen Weihnachten und dem 6. Januar eine besondere Zeit. Damals wie heute werden die zwölf Tage und Nächte, die unter dem Namen Rauhnächte in die Tradition eingegangen sind, dazu genutzt sich zu besinnen, auf sich selbst, auf Altes und auf Neues, was kommt. Christa Traubel und Gabriel Simon-Pinero möchten diese Phase der Selbstvergewisserung und des Neuanfangs mit ihren Gästen bewusst erleben. Gemeinsam werden Themen des Winters wie Rückzug, Selbstreflexion und Loslassen sowie Geburt Christi, Licht der Geistigkeit und der Sinn des Lebens erforscht, durch das Räuchern, Meditieren, aber auch gemeinsames Kochen, Yoga und Bewegungstherapie.

Geschichten mit Ulla Konold

Kaum eine Zeit im Jahr eignet sich besser, um am warmen Kaminfeuer zu sitzen und den Geschichten einer Erzählerin zu lauschen, die mit ihrer warmen Stimme und gestenreich von ihren Abenteuern in Grönland, dem Zauber der Polarnacht und schwimmenden Eisbergen berichtet. Mit großer Ausstrahlung führt Ulla Konold in eine geheimnisvolle, poetische Welt und erzählt dabei Geschichten für kostbare Augenblicke, auf dem Weg zum Glück, aber auch über ihre Reisen in ferne Welten und unter fremden Sternen.

Nachdem die HUBERTUS Alpin Lodge & Spa in Balderschwang im Allgäu am 14. Januar 2019 von einer Lawine schwer getroffen wurde und schließen musste, eröffnete die Hoteliersfamilie Traubel getreu dem Motto, ein Haus muss sich entwickeln und reifen, das Hotel am 10. März 2019 als HUBERTUS unplugged. Ganz im Sinne des neuen Namens besinnt sich das HUBERTUS auf seine Stärken: aufrichtige Herzlichkeit, aufmerksamer Service und ein durchdachtes Wohlfühlangebot. Von den ehemaligen 66 Zimmern stehen seitdem 41 Zimmer und Suiten zur Verfügung. Zudem freuen sich Gäste auch weiterhin auf eine ausgezeichnete Kulinarik unter der Leitung von Küchenchef Kristian Knölke und ein abwechslungsreiches, wöchentliches Aktivprogramm. Da das alte Spa aufgrund der Zerstörung nicht mehr genutzt werden kann, hat Gastgeberin Christa Traubel zusammen mit dem Alpin Health & Spa-Team neue Orte der Ruhe und Entspannung ins Leben gerufen. So kommen Gäste auch weiterhin in den Genuss von Spa-Behandlungen. Das HUBERTUS nutzt derzeit die Monate, um einen Wiederaufbau des Spas und Renovierungsmaßnahmen zu planen und durchzuführen. Die Wiedereröffnung der HUBERTUS Alpin Lodge & Spa ist für Herbst 2020 angedacht.

Diesen Artikel jetzt teilen auf: