Liebe & Partnerschaft Oktoberfest

Die große Liebe auf der Wiesn: Kaum ein Münchner Single glaubt daran

(c) Bild: muenchnerSingles.de

O’zapft is! Nur noch wenige Wochen, dann wird wieder gebusselt, geschunkelt und geprostet. Münchens fünfte Jahreszeit – die Wiesn – steht vor der Tür. Zur Einstimmung auf das Oktoberfest hat die Single-Community muenchnerSingles.de (http://www.muenchnerSingles.de)  ihre Mitglieder rund um die Wiesn befragt.

Flirts und One-Night-Stands sind nicht das Ziel – aber oft ein Resultat

Während vor allem an den Wochenenden Millionen Besucher auf die Theresienwiese strömen, gehen die Münchner Singles am liebsten am Donnerstag (36 Prozent) und Freitag (37 Prozent) auf die Wiesn. Der Flirt-Faktor ist kurz vor dem Wochenende also auf dem Höhepunkt. Wer seine Chancen auf einen Wiesn-Flirt erhöhen will, besucht am besten die Oide Wiesn – 18 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass hier am meisten geflirtet wird. Auch das Weinzelt und das Augustiner Festzelt gehören zu den Geheimtipps für Flirt-Suchende. Mit dem Vorsatz einer wilden Wiesn-Knutscherei oder eines One-Night-Stands gehen aber nur 11 Prozent auf das Oktoberfest. Die Hoffnung, auf der Wiesn ihre große Liebe zu finden, haben sogar nur 9 Prozent der Singles. Für 80 Prozent steht der Spaß mit Freunden im Vordergrund – der Rest ergibt sich meist von selbst, wie die wildesten Wiesn-Erfahrung der befragten Singles zeigen.

Zwischen Sex und einem Heiratsantrag: Die wildesten Wiesn-Erfahrungen

„Was auf der Wiesn passiert, bleibt auf der Wiesn.“ Ein bekanntes Sprichwort, das einige Wiesnbesucher glücklicherweise nicht so ernst nehmen. Im Rahmen der Umfrage von muenchnerSingles.de gaben sie ihre wildesten Wiesn-Erfahrung Preis. Die Essenz: Sex, überall Sex! Auf dem Klo und der Wiese, in der Geisterbahn oder sogar unter der Bierbank – kaum ein Ort war noch nicht Zeuge der körperlichen Liebe. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz: Eine Dame erzählt von einem charmanten Mann, der sie bei strömendem Regen und knöcheltiefem Wasser huckepack von einem Zelt ins andere trug, eine andere von ihrer Verlobung im Skyfall – auch wenn diese Liebe nur von kurzer Dauer war.

„Oans, zwoa, gsuffa“ – Das nehmen die Münchner Singles wörtlich

Eines steht fest: Bier gehört zur Wiesn! Hemmungslos betrinken will sich ein Großteil der Singles jedoch nicht. Mehr als drei Viertel sind mit ein bis zwei Maß ausreichend bedient. So ist auch sichergestellt, dass die Wiesn-Hits noch einigermaßen fehlerfrei mitgegröhlt werden können. Wer gesanglich punkten will, übt schon mal den Text von „Ham kummst“. Bei der Frage, welches Lied der nächste Wiesn-Hit werden soll, ist dieser Song mit 11 Prozent der Favorit der Münchner Singles. „Skandal im Sperrbezirk“ landet mit 10 Prozent auf Platz zwei und „Bella Ciao“ dahinter mit 9 Prozent. Eine andere Art, den Single seiner Wahl zu beeindrucken ist eine Fahrt mit dem Riesenrad. Mit 18 Prozent ist es das beliebteste Fahrgeschäft der Münchner Singles – das am Ende eines Wiesn-Besuchs romantische Minuten zu zweit verspricht. Hoch im Kurs stehen außerdem der Olympia Looping mit 16 Prozent, das Kettenkarussel und die Wilde Maus mit jeweils 11 Prozent.

Tracht macht sexy

Tracht Ja oder Nein? Bei dieser Frage scheiden sich die Meinungen der Münchner. So wünschen sich 58 Prozent der Männer, dass Frauen ein Dirndl tragen. Besonders sexy daran finden 71 Prozent das Dekolleté! Die Frauen scheinen sich ihrer Reize durchaus bewusst zu sein, denn 88 Prozent tragen Dirndl. Nicht ganz so streng nehmen es die Männer, wenn es um das eigene Outfit geht. Für 53 Prozent ist die Lederhose Pflicht, 13 Prozent reicht das Trachtenhemd und 34 Prozent gehen in Jeans und T-Shirt. Möglich, dass den Trachtenverweigerern eine Chance entgeht – immerhin finden mehr als die Hälfte aller Frauen den knackigen Hintern der Herren in Tracht besonders sexy.

Quelle: muenchnerSingles.de

DIESEN ARTIKEL JETZT TEILEN: